Regenwassernutzung


Laut dem BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. liegt der durch­schnittliche Trinkwasserverbrauch privater Haushalte in Deutschland bei etwa 122 Litern pro Kopf und Tag (2011). Während nur 4 % (5 Liter) der Zubereitung von Speisen und Getränken dienen, werden allein 27 % (33 Liter) für die Toilettenspülung und 12 % (15 Liter) für das Wäschewaschen verbraucht. Hier ist der Punkt, wo Sie ansetzen können, bares Geld zu sparen.

Durch die Nutzung von Regenwasser, zum Beispiel für die Toilettenspülung, kann wertvolles Trinkwasser eingespart werden. Das Regenwasser wird dazu in der Regel in unterirdischen Zisternen als Pufferbehälter aufgefangen und für die Toilettenspülung, Waschmaschine oder Gartenbewässerung verwendet.

Trinkwasserverbrauch 2011
(Quelle: BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Stand 1.11.2011)